Abgasskandal

Abgasskandal

Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Dieselfahrer wissen mittlerweile gar nicht mehr wo sie fahren dürfen und wo nicht. Die
deutsche Umwelthilfe hat bereits zahlreiche Städte wegen zu hoher Luftverschmutzung
verklagt und gewonnen.

Nachfolgend ein Überblick, wo Verbote gelten und drohen:
– Aachen
– Berlin
– Bonn
– Darmstadt
– Düsseldorf
– Essen
– Frankfurt
– Gelsenkirchen
– Hamburg
– Köln
– Mainz
– München
– Stuttgart

Diese Fahrverbote gelten selbstverständlich nicht für die gesamte Stadt, sondern für
bestimmte Straßen, wobei es sich hierbei um die meistbefahrenen Straßen handelt, in denen
die Luftverschmutzung besonders hoch ist. Ebenso gelten die Fahrverbote hauptsächlich für
Euro 4 und Euro 5 Fahrzeuge, sowie für Euro 6 Fahrzeuge, die nicht die neueste Abgasnorm
erfüllen. Damit Betroffene ihr Fahrzeug dennoch nutzen können sind Umrüstungen bis zu
7.000,00 Euro notwendig. Die Automobilhersteller beteiligen sich an diesen Kosten
entweder gar nicht oder nur geringfügig. Die Verbraucher stehen vor der Wahl, das Fahrzeug
auf eigene Kosten umrüsten zu lassen oder unter Wert zu verkaufen.

Viele Automobilhersteller haben in die Fahrzeuge „unerlaubte Abschalteinrichtungen“
(defeat device) verbaut. Dadurch halten diese Fahrzeuge die NOx Ausstoßwerte, welche im
Testbetrieb auf dem Rollenprüfstand erreicht werden, im realen Fahrbetrieb, also im
Straßenverkehr nicht ein. Der Ausstoß im Straßenverkehr ist teilweise bis zu 1000% höher.
Da die Grenzwerte somit nicht eingehalten werden, steigt die Luftverschmutzung.

Die Käufer solcher Fahrzeuge haben somit einen enormen wirtschaftlichen Verlust. Sie
haben aufgrund einer sittenwidrigen Täuschung, überteuert ein Fahrzeug erworben, welches
Sie nicht gekauft hätten, wenn sie von diesem Mangel gewusst hätten und wurden somit
geschädigt.

Klasse Model Baujahr
A-Klasse 180 CDI 2013
180 CDI Blue Efficiency 2012-2014
200 CDI 2013-2014
200 CDI Blue Efficency 2012-2013
200 CDI 2014-2015 (Euro 6)
220 d Ab 2015
220 CDI 2013-2015
220 CDI Blue Efficiency 2012-2013
B-Klasse 180 d 08.2016 (Euro 6)
180 CDI 2013
180 CDI Blue Efficiency 2011-2013
200 CDI 2013-2015
200 CDI Blue Efficiency 2011-2013
200 d Ab 2015
220 CDI 2013-2014

2014-2015

220 CDI Blue Efficiency 2012-2013
220 d Ab 2015
C-Klasse 180 CDI 2013-2014
180 CDI Blue Efficiency 2010-2013
200 d 2014(Automatik)
200 d T 2015 (Euro6)
200 CDI 2013-2014
200 CDI Blue Efficiency 2009-2013
220 CDI 2013-2015
220 Blue TEC 2014-2015
220 d /d T Ab 2015 (Euro6)
220 Blue TEC Blue Efficiency 2014-2015
220 d Blue Efficiency Ab 2015
220 CDI Blue Efficiency 2009-2013
250 CDI 2013-2015
250 CDI Blue Efficiency 2008-2013
250 BlueTEC 2014-2015
250 d (T-Modell) Ab 2015 (Euro5)
250 d T (Euro6)
250 d Coupé (Euro6)
300 BlueTEC Hybrid 2014-2015
300 h Ab 2015
300 CDI 4Matic 2013-2014
300 CDI 4Matic BlueEfficiency 2011-2013
320 CDI 2005-2007

2007-2009

350 CDI 2009 und

2013-2014

350 CDI Blue Efficiency 2009-2011

2010-2013

CLA 200 CDI 2013-2014

2014-2015

200d Ab 2015
Shooting Brake 200d (Euro6)
220 CDI (auch Coupé) 2013-2014

2014-2015

220 d Ab 2015
CLK 320 CDI 2005-2010
CLS 220 Blue Tec Ab 2014

2013-2014

250 CDI 2013-2014
250 CDI BlueEfficiency 2011-2013
250 BlueTEC Ab 2014
320 CDI 2004-2009
350 CDI 2009-2010
350 BlueTEC 2013-2014
350 BlueTEC 4MATIC Ab 2014
E-Klasse 200 CDI 2013-2014
200 CDI BlueEfficiency 2009-2013
200 BlueTEC Ab 2014
220 CDI 2013-2014
220 CDI BlueEfficiency 2010-2013
220 BlueTEC (T-Modell) Ab 2014 (Euro6)
220 CDI 2013-2014
220 CDI BlueEfficiency 2009-2013
220 BlueTEC Ab 2014
220 CDI Edition 2012-2013
220 BlueTEC BlueEfficiency Ab 2013
220 CDI BlueEfficiency Edition 2012-2013
250 CDI 2013-2014
250 CDI BlueEfficiency 2009-2013
250 BlueTEC Ab 2014
280 CDI 2005-2009
300 BlueTEC Hybrid 2012-2015
300 BlueTEC 2007-2009

2013

300 CDI BlueEfficiency 2010-2011

2011-2013

320 CDI 2005-2009
350 BlueTEC 2009-2013

2013-2014

350 CDI BlueEfficiency 2009-2011

2010-2013

350d (Euro6)
G-Klasse 280 CDI 2007-2013
300 CDI 2007-2013
320 CDI 2006-2009
350 CDI 2009-2010
350 d Ab 2012
350 BlueTEC 2010-2015
GL 320 CDI 2006-2009
350 BlueTEC Ab 2009

Ab 2012

350 d Ab 2012

Ab 2015

350 CDI BlueEfficiency 2009-2012
GLA 200 CDI 2013-2015
200 d Ab 2015
220 CDI 2013-2015
220 d Ab 2015
GLC 220d (4Matic) 2015 – 06.2016 (Euro6)
250d Ab 2015
350d Ab 2016
GLE 350d Coupé Ab 2015
GLK 200 CDI BlueEfficiency Ab 2010
220 CDI 4 Matic Ab 2013
220 BlueTEC Ab 2012
220 CDI BlueEfficiency 2009-2013
250 CDI BlueEfficiency 2009-2012
250 BlueTEC 2012-2015
250 CDI 4M BE
320 CDI 2006-2009
350 CDI Ab 2009
350 CDI BlueEfficiency 2012-2013
M-Klasse
ML 250 BlueTEC Ab 2011
280 CDI 2005-2009
300 CDI BlueEfficiency 2009

2010-2011

320 CDI 2005-2009
350 CDI 2009-2010

2001

350 BlueTEC 2009-2011
R-Klasse 280 CDI 2007-2009
300 CDI 2009-2010
300 CDI BlueEfficiency 2009-2012
320 CDI 2006-2009
350 CDI 2009-2012
350 BlueTEC 2009-2012
S-Klasse 250 CDI BlueEfficiency 2011-2013
300 BlueTEC Hybrid Ab 2014
350 BlueTEC 2010-2013

2013

320 CDI 2006-2008
320 CDI BlueEfficiency 2008-2009
350 CDI BlueEfficiency 2009-2010
Sprinter 210 CDI

310 CDI

510 CDI

Ab 2009
210 BlueTEC

310 BlueTEC

510 BlueTEC

Ab 2013
213 CDI

313 CDI

513 CDI

Ab 2009
213 BlueTEC

313 BlueTEC

413 BlueTEC

513 BlueTEC

Ab 2013
216 CDI

316 CDI

416 CDI

516 CDI

Ab 2009
216 BlueTEC

316 BlueTEC

416 BlueTEC

516 BlueTEC

Ab 2013
218 CDI
219 CDI

319 CDI

419 CDI

519 CDI

2009-2013
219 BlueTEC

319 BlueTEC

519 BlueTEC

Ab 2013
318 CDI 2006-2009
418 CDI 2006-2009
518 CDI 2006-2009
VITO 110 CDI Ab 2010
113 CDI Ab 2010
114 CDI
116 CDI 2010-2014

Ab 2014

120 CDI 2006-2010
122 CDI Ab 2010
V200CDI/Vito 114 CDI Ab 2014
V250 BlueTEC:Vito 119 BlueTEC Ab 2014
VIANO Viano 2.2 cdi Trend Edition
EA 288 Modelle Ab 2015 – Modelle mit AdBlue Einspritzung – (Euro 5 und 6)
Golf (VII) 1.6 TDI
2.0 TDI
Golf Sportsvan 1.6 TDI
2.0 TDI
Jetta (VI) 1.6 TDI
2.0 TDI
Touran (II) 1.6 TDI
2.0 TDI
T-Roc 1.6 TDI
2.0 TDI
Passat (B8) 1.6 TDI
2.0 TDI
POLO (VI) 1.6 TDI
Beetle 2.0 TDI
Tiguan 2.0 TDI
Tiguan (II) 2.0 TDI
Sharan (II) 2.0 TDI
CC 2.0 TDI
Scirocco (III) 2.0 TDI
Arteon 2.0 TDI
T6 2.0 TDI
Caddy 2.0 TDI
Crafter 2.0 TDI
Amarok 2.0 TDI
EA288 Modelle
Audi A1 (8X) 1.6 TDI
Audi A3 (8V) 1.6 TDI
(8V) 2.0 TDI
Audi A4 (B8, B9) 2.0 TDI
Audi A5 (F5) 2.0 TDI
Audi A6 (C7) 2.0 TDI
Audi Q2 (GA) 1.6 TDI
(GA) 2.0 TDI
EA 288 Modelle
Leon (III) 1.6
2.0
Toledo (IV) 1.6
Ateca 1.6
2.0
Alhambra (III) 2.0
Tarraco 2.0
EA 288 Modelle
Octavia (III) 1.6
2.0
Rapid 2012 – 1.6
Superb (III) 1.6
2.0
Karoq 1.6
2.0
Kodiaq /Kodiaq RS 2.0
Cayenne 3,0L, V6 TDI Euro 6 Diesel
Macan Macan S

3,0 Liter V6 Diesel Euro6 Diesel

Die benutzten Abschalteinrichtungen ändern sich vom Hersteller zu Hersteller. Über die aktuellen Entwicklung informieren wir Sie gerne in unseren Abgasskandal News.

Einige der Abschalteinrichtungen möchten wir Ihnen jedoch hier kurz darstellen: 

Thermofenster: Es ist bekannt und meistens auch durch die Daimler AG unbestritten, dass Fahrzeuge der Daimler AG mit einem sog. Thermofenster ausgestattet sind. Fahrzeuge werden um die Typgenehmigung zu erhalten auf dem sogenannten NEFZ getestet werden. Hierbei wird u.a. auch der NOx Ausstoß gemessen. Bei Euro 5 Fahrzeugen darf der Ausstoß nicht mehr als 180 mg/km betragen, während bei Euro 6 Fahrzeugen die Grenze bei 80 mg/Km liegt. Auf dem NEFZ Stand herrschen Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius.  Zusammenfassend erkennt das System zunächst die Außentemperatur aufgrund der eingesaugten CO2. Die Eingesaugte Luft wird mit dem Brennstoff vermischt und eingespritzt. Bei einem Temperaturbereich zwischen 20 und 30 Grad Celsius wird der bei der Verbrennung entstandene Abgas mit der eingesaugten Luft vermischt und durch erneute Einspritzung erneut verbrannt und somit gelangt weniger NOx in die Umwelt als bei keinem Rücklauf. Somit werden die Grenzwerte auf dem Prüfstand eingehalten. In Temperaturbereichen unter 20 Grad Celsius oder über 30 Grad Celsius jedoch finden kein Rücklauf und Vermischung der Abgase statt. diese werden direkt in die Umwelt abgegeben.

 

– SCR (Selective Catalytic Reduction): In dem streitgegenständlichen Fahrzeug ist eine Software verbaut, die erkennt, ob sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befindet oder im realen Straßenbetrieb. Sobald die Software erkennt, dass sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand befindet, wird die AdBlue-Einspritzung vorgenommen. Dadurch findet die Abgasnachbehandlung statt und die NOx Werte erfüllen die Eurogrenzwerte. Sobald das Fahrzeug jedoch im realen Straßenbetrieb genutzt wird, schaltet das System die AdBlue-Einspritzung auf ein Minimum, wodurch vermehrt NOx ausgestoßen wird. 

 

– Bit 15 – Funktion: Messungen im Rahmen des Neuen Europäischen Fahrzyklus (NEFZ), Richtlinie 70/220/EWG werden nach der Richtlinie ECE R 101 durchgeführt. Diese Richtlinie gilt für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, Elektrohybrid-Antrieb sowie reine Elektrofahrzeuge. Der NEFZ hat eine Zykluslänge von 11 Km, während der WLTP als neuer Testzyklus ab dem 01.09.2017 eingesetzt wird und eine Zykluslänge von 23,25 Km hat. Nach den Ermittlungen in den USA gegen die Beklagte, haben die Ermittler die Funktion „Bit 15“ entdeckt. Diese Funktion ist so programmiert, dass die Abgasnachbehandlung nach 26 Kilometern den sauberen Modus verlässt.

 

– Slipgaurd: Die Slipguard Funktion stellt ebenfalls eine weitere illegale Abschalteinrichtung dar. Sie erkennt, ob sich das Fahrzeug auf dem Prüfstand (NEFZ) befindet oder im realen Fahrbetrieb. Um den Prüfstand zu erkennen, nutzt das Programm Geschwindigkeits- und Beschleunigungswerte, die bei dem NEFZ Zyklus fest vorgeschrieben sind.  

Fahrzeuge mit dem Motor EA 897 sind die Fahrzeuge mit den 3,0 Liter Motoren und höher. 

Diese Fahrzeuge werden bereits durch Volkswagen, Porsche und Audi AG verpflichtend zurückgerufen, unter den Folgenden Rückruf-Codes: 23X6, 23Y3, AH09, ALA1, AJ07 und 23BD.

Der Rechtsanwaltskanzlei Sali & Özkurt liegen bezüglich der Fahrzeuge Audi A4, A5, A6, A7, S6, S7, A8, Q5, Q7, SQ5, Porsche Cayenne, Macan und VW Touareg die KBA-Bescheide
gerichtet an die jeweiligen Hersteller vor.  

Betroffene sollten umgehend, bevor die Verjährung einsetzt, Ihre Rechte geltend machen. Hierbei kann das Fahrzeug an den Hersteller zurückgegeben werden. Im Gegenzug erhalten die Käufer den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zurück. Die Nutzungsentschädigung wird mit einer erwartbaren Gesamtlaufleistung zwischen 250.000 Km und 350.000 Km berechnet. Ebenso ist es möglich, das Fahrzeug zu behalten und im Rahmen eines Vergleiches, eine finanzielle Entschädigung zu erhalten. Diese Entschädigung kann bis zu 10.000,00 Euro betragen. Die Höhe der Vergleichssumme hängt von Parametern ab, wie Kilometerstand des Fahrzeuges und Baujahr. Sowohl die Daimler AG als auch die Volkswagen Gruppe (VW, Audi, SEAT, SKODA, Porsche) bieten teilweise Gutscheine an, die jedoch nur bei dem jeweiligen Hersteller einzulösen sind. Diese Gutscheine entsprechen nach hiesigem Kenntnisstand nicht einmal ansatzweise dem, was bei einer Rückabwicklung oder einem Vergleich ausgezahlt wird. Daher raten wir unseren Mandantinnen und Mandanten vor solch einer „Gutscheinlösung“ ab.

Wir prüfen zunächst Ihr Fahrzeug auf die Betroffenheit hin. Sobald Ihr Fahrzeug betroffen ist, besprechen wir mit Ihnen die Erfolgschancen eines Vorgehens gegen den jeweiligen Automobilhersteller. Sodann kontaktieren wir den Automobilhersteller und bemühen eine außergerichtliche Einigung. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, gehen wir für Sie gerichtlich vor.

Hierzu müssen Sie uns lediglich unverbindlich kontaktieren. Dazu stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Telefon: 02131 66 41 668
  • E-Mail: Cueneyt.Sali@Rechtsanwalt-Sali.de     oder    Info@Sali-Özkurt.de
  • Whatsapp: 0174 80 96 954

Unsere Ersteinschätzung erfolgt für Sie kostenlos. Sämtliches Vorgehen wird mit Ihnen besprochen und keine kostenauslösenden Schritte ohne Ihre Zustimmung vorgenommen. Profitieren Sie von unserer Erfahrung aus tausenden bearbeiteten Akten.

× Schreiben Sie uns! / Bize ulaşınI